Der vorletzte große Reisetag per Bus stand uns bevor. Früh machten wir uns auf zum Busterminal, denn die Busfahrt sollte so 8-9 Stunden dauern. Um 08:00 Uhr ging dann die Reise los. Wir dachten einen Express Bus ergattert zu haben, aber Pustekuchen denn wir erreichten Medellin erst nach 10 Stunden. Medellin früher mal eine Hochburg des Drogenhandels und extrem gefährlich hat sich einer modernen Stadt mit viel weniger Kriminalität entwickelt. So fühlten wir uns trotz Ankunft bei Dämmerung sehr wohl. Natürlich wählten wir wieder ein “ sicheres “ Stadtviertel ( El Poblado ). Nette Unterkünfte hier aber viel zu teuer. Bis wir dann auf Arturo ( einen Franzosen ) trafen, der Zimmer zu sehr angenehmen Preisen vermietet. Wir verbrachten zwei Nächte in Medellin. Zu unserem gesamten Aufenthalt dann später mehr, denn wir haben uns entschieden an die Pazifik Küste zu fliegen. Danach wird es dann wieder für ein paar Tage nach Medellin gehen. Auf den ersten Blick sind wir nicht so begeistert von der Stadt. Naja, schauen wir mal….

2 KOMMENTARE

  1. Dickerle, da biste wohl vorher noch in den Tuschkasten gepurzelt … 🙂

    Hätte gut zum Schlagermove am Wochenende gepasst!

    Noch erschöpft,
    Jacko

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here