Bevor wir den Canyon stürmten gab es erstmal ein mega Frühstück bei der Muddi von Claudia ( unser Guide ). Ach ja, geschlafen haben wir beschissen… Zu viele ungewohnte Geräusche von Hunden und vor allem Hühnern und Gockeln. Naja egal, denn ein tolles Abenteuer steht vor der Tür. Jetzt eigentlich viel zu träge ging es los. Mit dabei “ Jacky “ der Hund von Claudia. Die Tour kann man auch ohne Guide machen, aber wie immer wird davor gewarnt denn es gab angeblich immer mal wieder Überfälle. Wir sind neu in diesem Land und gönnen den Menschen das Geld. Die haben es schon schwer genug. Schon seltsam wie sich unser Verhalten im Vergleich zu Asien grundlegend geändert hat….Die 3 stündige Tour war sehr geil. Da haben wir alles richtig gemacht. Wer Lust hat kann sich auch gern unser Video dazu anschauen.

Hier kommt der Link:https://youtu.be/K7ybW1UL7as

Weiter ging es dann gleich nach der Tour, den der Ort hat nicht mehr zu bieten ( so finden wir ). Unser nächstes Ziel “ Esteli “ erreichten wir am späten Nachmittag. Nach ein wenig hin und her fanden wir eine Unterkunft. Mal schauen was wir hier so machen.

Der Canyon von Somoto war ein super Einstieg für Nicaragua. Und die richtigen Highlights sollen erst noch kommen….. goil !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here