Mit dem 90 Tage Visum – für Guatemala, Honduras, El Salvador und Nicaragua – sind wir dann doch nicht ausgekommen……. Für Nicaragua haben wir uns noch ein paar nette Ziele ausgesucht und deshalb hiess es heute nach Costa Rica “ auszuwandern “ Zum Glück mussten wir uns bewegen, denn ansonsten hätten wir bestimmt noch ein paar Tage für Ometepe drangehängt. Da unsere nächsten Ziele oberhalb des Nicaragua Sees liegen – dieser ist aufgrund des geringen Wasserstands leider nicht überall Schiffbar – haben wir uns für den Weg über Costa Rica entscheiden. So zu sagen eine Doppelmutzi ( Visum verlängern und schon mal Costa Rica antesten ). Die 17 Kilometer Wasser und die restlichen 56 Kilometer Land haben wir in rekordverdächtigen 8 Stunden geschafft. Die Grenze war mal wieder eine entspannte Geschichte. In La Cruz sind wir dann so gegen 15:30 Uhr angekommen. Hier und da ein wenig die Lage gecheckt und schon hatten wir eine Unterkunft. Über die Preise wollen wir hier nicht sprechen. Die Menschen hier mal wieder viel netter ( ausser an der Grenze, aber das ist wohl überall so ). Wir sind dann gleich mal zum Einkaufen und haben uns dann ein wenig entspannt. Super toller Blick von unserem Hotel auf den Pazifik. Nachdem wir ein bisschen geschnackt haben sind wir noch bei einem chinesischen Restaurant eingekehrt. Immer ein Bank hier in Zentral Amerika. Mega Portionen zu einem fairen Preis. Heute früh ins Bett, denn morgen werden wir uns den ersten Nationalpark zu Brust nehmen. Da soll es mächtig was zu sehen geben. Wir fordern Dich auf Costa Rica. zeig mal was Du – ausser mega hohen Preisen – so drauf hast 😉

Wir haben schon jetzt entschieden, dass wir uns bei dem nächsten Zwischenstop in Nicaragua mit Rum, Snickers ( Grundnahrungsmittel ) etc eindecken werden…. 😉 Wer möchte, dass wir länger in Costa Rica bleiben können, kann uns gern finanziell unter die Arme greifen 😉 😉 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here