Früh ging es hoch – wir konnten eh nicht so lange schlafen – war es die Aufregung ?;-) – um die letzten Kilometer nach Johannesburg abzureißen.  Wir starteten bei Hamburger Wetter und kamen bei schönstem Sonnenschein in Johannesburg an. Kurzer Check am Rückgabepunkt für das Auto und ab zum Terminal. Wir machten uns gleich auf den Weg zum Emirates Schalter um evtl. auf einen früheren Flug umzubuchen. Sage und schreibe 4 Maschinen gehen pro Tag von Johannesburg nach Barcelona, wow. Leider alles ausgebucht, was sagt die Uhr …? Mist erst 12:30 Uhr. Können wir schon unser Gepäck abgeben ? Nee geht “ erst “ vier Stunden vor dem Abflug. Wir checkten pünktlich um 18:15 Uhr ein und gammelten weitere 3 Stunden am Terminal herum. Endlich ging es dann los. Nach dem Abendessen im Flieger machten wir ein wenig die Augen zu und als wir aufwachten, waren es auch nur noch 1,5 Stunden bis Dubai. Dort pünktlich angekommen schlugen wir die weiteren 7 Stunden Wartezeit mal wieder tot. Das Internet ist in Dubai besser und somit konnten wir uns ein paar Serien reinziehen. Das ging dann alles sehr schnell und schupp die wupp waren wir im Flieger ( A380 ) nach Barcelona. Die restlichen 6,5 Stunden Flugzeit haben wir auf einer Arschbacke abgerissen. Im A380 schön gemütlich und kein Problem. Ich ( Winnie ) habe dann noch kurz den Yatzee Rekord an meinen Sitzplatz gebrochen. Alles einfach so mal kurz im vorüber fliegen 😉 Wir sind dann kurz vor 21:00 Uhr in Barcelona angekommen. Schnell durch die Passkontrolle und ab zum Bus nach Lloret de Mar. Wir mussten auf den Bus nur 15 Minuten warten und erreichten das bereits vorgebuchte Hostel in Lloret um kurz vor Mitternacht. Wir kamen an, aber die Partyjugend machte sich erst jetzt auf zum feiern. Kurz duschen und Sachen richten und dann ab ins Bett. Das Hostel war schön ruhig und sauber. Mal schauen wie wir hier schlafen können. Die Aufregung steigt…….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here