Die Weichen für einen entspannten Reisetag waren gestellt.  Da die Zugfahrt nur 3,5 Stunden dauert haben wir einen Zug am späten Vormittag genommen. Wie immer mussten wir trotzdem schon 3 Stunden vorher los. Angekommen in Peking haben wir uns auf zu unserer Unterkunft gemacht. Angekommen an der nahen Subway Bahn Station,  hat uns dann eine Passantin zum “ Steilo-Eingang “ gebracht. Toller Service und wieder wie so oft, super nett die Chinesen. Wir haben dann noch zusammen zu Abend gegessen ( Bill – dem gehörte die Wohnung -, Frau Bill, Bill’s Schwester sowie deren zwei Kinder ) . Schwester Bill servierte frisch produzierte und handgemachte “ Dumplings “ Mega viel und super lecker.  In der Drei-Raum Wohnung logierte ebenfalls Schwester Bill und deren Kinder sowie “ Fake Bill “ aus Macau ( studiert für einen Monat in Peking ). Eine super WG ! JBW musste sich eine andere Unterkunft suchen, denn hier war alles ausgebucht 😉

Welcome to Peking !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here