Nach der späten Ankunft in Guilin mussten wir erstmal ausschlafen. Am Abend zuvor sagte uns Jack, dass wir lediglich 1 oder 2 Nächte im Guesthouse bleiben können. Diese Aussage revidierte er und sagte wir können die komplette Zeit im Lakeside Inn bleiben ( Immerhin 6 Nächte ). Aufgrund der zentralen Lage sowie des tollen Zimmers haben wir mit RMB 110,00 pro Nacht ein super Schnäppchen gemacht ( O’Ton von Jack „ aber nur weil ihr so nett seid ;-)). OK gebongt, so müssen wir uns nicht erneut auf die Suche nach einer neuen Bleibe begeben.  Die beiden ersten Tage haben wir dann mit der Erkundung der Stadt und viel Schlafen verbracht. Die Kombination aus Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit sowie sehr später EM Anstosszeiten ( um 03:00 Uhr ) forderte ihren Tribut. Naja Zeit genug haben wir ja. Das Essen war mal wieder der Hammer, aber bevor wir uns auf die Leckereien stürzen konnten, musste ich ( Winnie ) erstmal zu MC Donald. Das muss einfach mal ab und zu sein. Ne schöne fette Portion Pommes und ein Big Mäc, einfach super. Gegessen haben wir dann am liebsten an den Strassenständen, z.B. Guilin Nudeln. Monstergeil ! Da unser Visum für China am 23.06.2016 abläuft mussten wir uns natürlich auch mit der Weiterreise beschäftigen. Das haben wir in den Tagen ausgiebig getan. Was dabei raus kam, hat uns selber ein wenig überrascht. So wollten wir unser Freunde „ Die Fischers „ ( Keine RTL Serie ),  unseren Freund „ Reo „ aus Hongkong und eine Tibet Rundreise unter einen Hut bekommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn wir können alle unsere Vorhaben realisieren. Sogar ein 16 Tage Trip nach Japan – inkl. eines Besuchs bei unserer gemeinsamen Freundin Tomoko – sprang dabei heraus. More „ GOOS „ not würden wir sagen. Die weitere Reiseplanung dann unter „ Reiseroute „

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here