Das war eine gute Entscheidung hier zu bleiben, ein tolles Fest. Alle waren gut drauf und tanzten, der Umzug war schön bunt, überall gab es gutes Essen, das Bier und der Aguardiente flossen in Strömen. Letzteres, ein fieser Anis-/Zuckerrohrschnaps bereitete uns am nächsten Tag einen riesen Schädel…. Aber schön war’s. Nachdem wir unseren Rausch ausgeschlafen hatten, ging es zur Nahrungsaufnahme und einem Streifzug durch die Stadt. Es gab verschieden Veranstaltungsorte; Ausstellungen, Spielmannszüge und am Abend die Große Wahl der Königin von Neiva, die sogar im Fernsehen übertragen wurde. Karten gab es leider keine mehr, also gingen wir früh ins Bett, wir waren eh noch sehr, sehr müde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here