Wir haben Sa Pa am Freitag bei schönstem Wetter erreicht. Die Hotelsuche war mal wieder sehr erfolgreich. Wir haben ein riesiges Zimmer mit Ausblick  ( sogar vom Bett ) auf die höchste Erhebung Vietnams ( Berg Fansipan mit 3143 Metern ). Dieser ist Teil des Yunnan Gebirges im Norden von Vietnam. Nur wenige Kilometer zur chinesischen Grenze. Leider hat sich das Wetter ein wenig gegen uns verschworen, denn am nächsten Tag gab es einen Wetterumschwung. Nichts Ungewöhnliches in Sa Pa, liegt doch die Kleinstadt bereits auf 1600 Meter Höhe. Nichts als Nebel, Wolken und Regen. Da können wir mal so richtig entspannen und uns mit Nichtstun beschäftigen. Sehr schade das mit dem Wetter, kann man doch hier super geil wandern bzw. sich die Dörfer der ethnischen Minderheiten anschauen. Leider alles ins Wasser gefallen. So bleiben uns noch ein paar sonnige Bilder vom Ankunftstag. Danach wird es dann Bild technisch etwas grauer. Einen Tag haben wir ja noch, mal schauen was geht. Die Vorbereitungen auf China laufen auf Hochtouren.  Ahoi aus Sa Pa

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here