Reisetag von Tomohon via Manado auf die Bunaken

0
Auf dem Seelenverkäufer

Bestes Wetter am Abreisetag. Wir hätten gern noch einen Tag drangehängt, aber für eine Übernachtung umziehen, nee ist uns zu stressig. Auf dem Markt kauften wir noch ein paar Zimtkuchen, die wir zum Frühstück vertilgten. Per ” In-Drive ” – unser Meijer hatte uns das Fahrzeug mit seiner App bestellt – ging es nun zunächst nach Manado ( IDR 102.000 für 2 Personen ). Unser Endziel heute, die Bunaken. Was machen wir dort ? Tauchen, Schnorcheln, das Leben genießen ( können wir nur empfehlen ), Lesen und nochmal das Leben genießen. Um 10:00 Uhr ging es los, wir erreichten Manado ca. 1,5 Stunden später. Wir haben uns auf den Bunaken für das ” Blue Shark Divers ” entschieden ( IDR 380.000 pro Übernachtung für 2!!! Personen inkl. 3 Mahlzeiten ). Das haben uns Leo und Sophie empfohlen. Apropos….. nach der Ankunft in Manado – wir hatten noch massig Zeit zur Abfahrt ( Fähre angeblich 14:00 Uhr ) – machten wir uns noch auf zur Suche nach Nahrung. Und wer läuft uns da übern Weg?, Leo und Sophie. Zusammen genossen wir ein tolles Mittagessen und schnackten über die vergangenen Tage und unsere Erlebnisse. Und ich sach noch…. ” mal schauen wenn wir in Manado so treffen ” Dem Pier angeschlossen ist ein großer Markt, es stinkt hier nach verbranntem Fleisch und Fisch. Eine Kombination, die einem das Frühstück wieder hochkommen lässt. Auch hier hat man gern mal Hund auf dem Teller, leider mussten wir hier durch. Am Pier wurden wir bereits erwartet, Dion von Blue Shark hatte uns angekündigt. Mit nur einer knappen Stunde Verspätung ging es dann los in Richtung Bunaken. Der Kapitän war schon an Land sehr fröhlich und prostete uns auf der Fahrt immer mal wieder zu. Angetrunken fährt es sich hier wohl auch besser ;-);-). An Bord begegneten wir dann auch wieder ein paar bekannten Gesichtern. Die Bunaken erreichten wir dann gegen 16:00 Uhr. Dion wartete bereits auf uns und zusammen gingen wir zur 2 Gehminuten entfernten Unterkunft. Eine schöne Unterkunft mit nur 2 Zimmer inkl. angeschlossener Tauchbasis. Alles sehr familiär hier und es gefällt uns auf Anhieb. Alles da; Sitzsäcke, Hängematte, Klimaanlage ( hier ist es mal wieder sehr warm und auch schwül ), schöne Terrasse. Unser Nachbar – ein Franzose – ebenfalls sehr nett. Beim Abendessen verkündeten wir Dion, dass wir zunächst 7 Nächte bleiben werden. Hallo Bunaken

Vorheriger ArtikelUnsere Tage in Tomohon
Nächster ArtikelSchnorcheln und Tauchen auf den Bunaken ( Fukui / Muka Kampung )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein