In unserer Nobleunterkunft genossen wir ein letztes Mal ein tolles Frühstück ehe wir um ca. 11:00 Uhr nach Juifen aufbrachen. Juifen liegt noch im Einzugsgebiet von New Taipeh City und somit konnten mit unserer City Karte per MRT und Bus nach Juifen fahren. Das ganze hat dann ca. 1,5 Stunden gedauert. Juifen liegt in den Bergen und nahe am Meer. Unser Ziel in Juifen, Wandern. Zu dem soll es auch eine schöne “ Altstadt “ in Juifen geben. Was das bedeutet erahnen wir schon. Menschen und Fressbuden + Souvenirshops in Massen.

Angekommen in Juifen ging es erstmal auf “ Wohnungssuche “ Die vielen Treppen in Juifen sowie das Feucht / Heiße Klima erschwerten das ganze. Nach einem Bierchen und Durchfragerei mieteten wir uns in einer kleinen Unterkunft ein. Schon jetzt war klar, dass eine Wanderung ist Wasser fallen wird, denn der Taifun “ LingLing “ wirbelte kräftig an der Ostküste Taiwans. Der Taifun hat Taiwan zwar nicht getroffen, aber die bösen Ausläufer bescherten uns mächtig viel Regen an diesem Tag ( Nochmals vielen Dank an Hans. Wir hätten von LingLing nichts mitbekommen, wenn HB uns davon nicht berichtet hätte ;-)). Also schauten wir uns Juifen Old Town ein wenig an und schlenderten durch die vielen kleinen Gassen. Mittlerweile wissen wir auch weshalb hier so wenig los ist in Taiwan. Amos hatte uns erzählt, dass die Chinesische Regierung die Reisefreiheit nach Taiwan eingeschränkt hat ( seit 01.08.2019 ). Es dürfen lediglich Reisegruppen nach Taiwan reisen.    Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Taiwan. Viele Taiwanern leiden unter der  Einschränkung. Unser Kurzkommentar dazu “ FREE TIBET “

Wir beendeten den Abend bei Sashimi + Co und schmiedeten weitere Reisepläne. Juifen ist ganz nett, aufgrund des Wetters hätte ein Tagesausflug ausgereicht.

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here