Die Nacht in Shigatse verbrachten wir an bereits bekannter Stelle. Leider konnten wir nicht so gut schlafen, denn in unserem Zimmer hatten wir Besuch von zwei Mäusen. Oder waren wir die Eindringlinge ? Früh ging es wieder Richtung Lhasa. Auf der 12 stündigen Fahrt haben wir noch so einiges angeschaut ( Haus einer tibetischen Familie, 2 Seen, einen Gletscher sowie ein tolles Kloster ). Das gesehene und erlebte im Detail zu beschreiben würde jetzt den Rahmen sprengen und deshalb schaut Euch doch einfach die Bilder an. Das Gesabbel muss ja auch nicht immer sein. Zurück in Lhasa haben wir ebenfalls an bekannter Stelle übernachtet. Bevor es ins Bett ging haben wir uns noch alle zusammen auf ein Bierchen getroffen. Wir haben einmalig tolle Tage in Tibet verbracht. Am liebsten wären wir noch länger geblieben, andererseits brauchen wir jetzt mal wieder Entspannung. Für alle, die es noch nicht gehört haben – und auch nicht glauben – Reisen ist anstrengend und manchmal braucht man eine Pause. Wir verabschieden uns von Danny, unserem Fahrer sowie dem Polizisten ( Angeblich ist der ja mitgefahren um Unfällen vorzubeugen. Der Kollege hat die meiste Zeit geschlafen und sogar einen Einpark-Unfall verursacht. Als er den Bus verließ haben wir “ FREE TIBET “ geschrien. Wahnsinn was die chinesische Regierung auf die Beine stellt um Ruhe in Tibet zu erzwingen…..).

Schönes Tibet wir würden gern wieder kommen.

 

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here