Reisetag von Seoul nach Jeju –> Die Seele baumeln lassen

0
Willkommen auf Jeju

Wir sind sehr sehr müde und deshalb haben wir uns entschieden auf die Insel Jeju zu fliegen. Wir begeben uns auf die Lieblingsinsel der Koreaner. Erstmal hieß es ausschlafen… Schnell waren unsere Sachen gepackt, Christin und Daniel verabschiedeten sich noch persönlich von uns. Wir kommen gern wieder in das ” Hi There Guesthouse ” nach Seoul. Da muss dann aber ein Freundschaftspreis her. Zunächst ging es mit der S-Bahn zum Gimpo Flughafen. Gepäck umpacken und ab zum ” Check In ” Dort durften wir nach einem weiteren Check noch ein Feuerzeug und ein paar Akku’s ins Handgepäck packen. Komisch, denn manchmal stört sich daran keiner, aber hier dann doch. Die Koreaner sind wohl etwas strenger / gewissenhafter. Abflug mit etwas Verspätung mit der Jeju ” Airline ” Auf Jeju angekommen ging es dann gleich zum Busterminal. Wir haben uns per AirBNB für drei Tage im O2 Guesthouse eingemietet. Sah ganz nett aus auf den Bildern ( große Zimmer und einer schöner Garten ). Der Vermieter hatte uns eine tolle / sehr genaue Beschreibung zur Anfahrt an die Hand gegeben. Der Bus kam dann auch sofort und auch hier heisst es, schnell / schnell. Nachdem wir die erste Etappe mit dem Flughafenbus gemeistert hatten, sollte es mit einem lokalen Bus weitergehen. Nach 1,5 Stunden Wartezeit kam dieser auch ( Versuch per Anhalter zu fahren gescheitert ). Der Busfahrer teilte uns aber freundlich mit, dass dieser Bus nicht bis zur unserer Station fährt. Der nächste Bus sollte 2 Stunden später kommen. Wir durften trotzdem einsteigen, da dieser Bus nicht weit entfernt von unserer Zielstation halt macht. Wir schnackten ein wenig mit dem Busfahrer, dieser ließ uns für lau mitfahren. Nach 2 Kilometer Fussmarsch – an der Landstraße – bei Regen erreichten wir nach 30 Minuten unsere Unterkunft. Scheiss Wetter hier auf Jeju, bei 21 Grad. Die AirBNB Bilder sollten nicht gelogen haben, großes Zimmer mit zwei Doppelbetten, großes Bad, mehrere Gemeinschaftsräume und ein toller Garten. Die Menschen hier wie immer Tipp / Topp freundlich. Zum Abendessen gab es eine Nudel-Ramen-Suppe und dann ging es ab auf’s Zimmer zur Entspannung. Scheiss Wetter hier, mal schauen was hier so geht auf der Insel ( Wissen wir natürlich schon…. ). Wir freuen uns auf einen tollen Urlaub auf der Insel Jeju

Vorheriger ArtikelAusflug zur DMZ / Die entmilitarisierte Zone
Nächster ArtikelUnsere ersten Geh / Fahrversuche auf Jeju

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein