Nachdem wir in unserer Unterkunft die Matratze durchgelegen haben war es Zeit für das nächste Ziel. Unsere Rücken schmerzten und verlangten nach einem neuen Bett. Wie schön war es doch in China, als wir noch auf Brettern geschlafen haben. Jedesmal wenn ich mich umdrehte fiel Christina in ein “ Winnie Krater “

Die Fähre holte uns direkt am Hotel ab. Ein letztes Mal konnten wir den tollen Ausblick auf den See und die umliegende Landschaft geniessen. Nach Ankunft am Festland ging es dann per Minibus weiter zum Busterminal. Dort erstanden wir von einem sehr stark angetrunken Mitarbeiter der Busgesellschaft Bustickets nach Bukit Tinggi. Kaum 10 Minuten gewartet ( im Fernsehen lief ( DVD ) der dritte Teil von Herr der Ringe ) kam völlig unverhofft unser Bus. Die Fahrt war ziemlich entspannt obwohl wir 16 Stunden für die 495 Kilometer benötigten. Über den Fahrstil des Busfahrers hüllen wir uns in Schweigen.

Angekommen in Bukit Tinggi haben wir uns erstmal ein paar Teh SuSu gegönnt ( Heisser Tee mit  süßer Milch ) und uns danach auf die Suche nach einem Hotel gemacht. Bukit Tinggi liegt auf knapp 1000 Metern und somit ist es hier immer ein wenig frischer. Ergo, Zimmer mit Warmwasser musste her.  Wie immer haben wir uns schnell entschlossen. Den Rest des Tages haben wir mit Ausruhen verbracht. Das Wetter ist Mist. Mal schauen was hier so geht…..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here