Das Dorf Cemoro Lawang wunderschön am Tengga Krater gelegen ist allein schon eine Reise wert. Von dort aus kann man toll in den Krater auf die Vulkane Bromo, Batik und Kursi schauen ).

Da der Bromo aufgrund einer Aktivität leider für die Besteigung gesperrt ist, haben wir uns als Tagesziel den 2770 Meter hohen Penanjakan vorgenommen. Vom Gipfel hatten wir einen super tollen Ausblick auf die Vulkanlandschaft um uns herum. Los ging es bereits früh am Morgen ( 02:45 Uhr ), den Gipfel haben wir dann um 05:00 Uhr zum Sonnenaufgang erreicht. Da war nicht viel mit Schlaf, aber wir wurden durch die sagenhafte Aussicht entschädigt.

In den Tengga Krater sind wir dann nicht mehr gegangen. Um den Bromo herum wurde im Radius von 2,5 Kilometern eine Sperrzone errichtet ( letzter Ausbruch vor 15 Tagen ). Wir haben  die Aussicht vom Kraterrand eingehend genossen. Allein schon am Kraterrand zu stehen und auf die drei Vulkane zu schauen ist schon ein Mega Erlebnis. Wahnsinn was die Natur alles so drauf hat. Wie man sehen kann ist der Bromo gar nicht so toll. Der Nachbar ist doch mal ein Vulkan wie man sich einen solchen vorstellt oder ?

Zurück in Cemoro Lawang gab es erstmal ein tolles Frühstück mit Nasi Goreng & Co.  Ein tolles Erlebnis bei erstklassigem Wetter ! Wir sagen’s nochmals, einfach Phantastisch !

 

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here