Ein halber Tag in Peñiscola fanden wir absolut ausreichend. Der nächste Tag führte uns in das schöne Oliva. Der Ort teilt sich in eine tolle Altstadt und die Bettenburgen am Strand. Auch hier wieder ein mega langer Strand, diesmal zum Glück nicht so bebaut.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf und legten dann gegen Mittag einen Stop in Oliva ein. Am Strand war nichts zu finden – meistens nur private oder privat vermietete Apartments – und so machten wir einen Bierpause + WIFI in einem Café in Strandnähe. Nach ein bisschen hin und her entschieden wir uns für eine Unterkunft in einer alten Altstadtvilla. Da wir erst um 18:00 Uhr einziehen konnten, erledigten wir noch ein paar Einkäufe. Um 18:30 Uhr in der Unterkunft angekommen, machten wir uns es sofort bequem. Schönes Zimmer und als Zugabe eine tolle Dachterrasse mit einer Küche. Da stand schon früh fest, dass es eine Ceviche gibt. Was wir da noch nicht wussten, der Einkauf am Supermarkt sollte uns teuer zu stehen kommen. Wir haben nicht darauf geachtet einen Parkzettel zu ziehen. Die Quittung, eine satte Strafe von EUR 80,00. Die haben hier echt einen Schatten……. Naja was solls…. Den nächsten Tag verbrachten wir am Strand und in der Altstadt. Für ein paar Tage kann man sich es hier gern mal niederlassen. Schön unaufgeregt her in der Altstadt. Den zweiten Abend haben wir dann auf der Dachterrasse bei GIN + Tonic ausklingen lassen.

Ach ja, unser nächstes Ziel wird dann Altea sein. Dort verbringen die Lemmons Ihre Ferien ( Diana, Stephan und Emil ). Und noch eine Entscheidung haben wir getroffen. Wir holen die Muddi nach Spanien. Ein paar Sonnenstrahlen kann die Muddi immer vertragen. Der Flug ist nicht so anstrengend und Muddi kennt sich hier aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here