Chiang Rai Tag 2 – Der weiße Tempel und die tolle Umgebung von Chiang Rai

0
Der weiße Tempel von Chiang Rai

Ganz oben auf dem Plan stand heute der weiße Tempel ( Wat Rong Khun ) – wohl das TOPP Ereignis in Chiang Rai – auf dem Zettel. Nach dem Ausschlafen ging es mit dem Moped zu der ca. 15 Kilometer entfernten Tempelanlage. Kurz zum Wat Rong Khun….. ” Die vorangegangene Struktur des Wat’s lag Ende des 20. Jahrhunderts in Ruinen und konnte aufgrund von fehlenden Finanzmitteln nicht wieder aufgebaut werden. So machte sich der Künstler ” Chalermchai ” mit seinen freiwilligen Helfern und teilweise eigenen Finanzmitteln daran den Tempel in abgewandelter Form wieder aufzubauen. Der Tempel soll in der aktuellen Struktur lediglich zu 20% fertig sein. Plan zur Fertigstellung ist das Jahr 2070. Der Bau wird nur aus Spenden finanziert. Fazit für uns…… Man kann hier tolle Bilder machen, aber – man möge es uns verzeihen – der Spirit im Vergleich zu anderen religiösen Bauwerken springt hier nicht rüber. Das dies eine der Hauptattraktionen von Chiang Rai sein soll erschließt sich uns überhaupt nicht. Die Langnasen / Touristendichte an diesem Ort sprengt alles vorher angeschaute bei weitem ( ist aber wirklich nichts los hier ). Vielleicht verstehen wir das Bauwerk aber auch nicht….. Nach einer Nudelsuppe wollten wir dann in den Singha Park ( eingefleischte kennen das gleichnamige Bier ), aber den Parkt darf man nur mit dem E-Fahrad, E-Bus oder Golf-Cart besuchen. Wir wählen gern selbst wie wir etwas besuchen oder anschauen und deshalb entschieden wir uns gegen einen Besuch ( Die E-Möglichkeiten waren zudem auch viel zu teuer ). So machten wir uns daran die Umgebung zu erkunden und das hat uns sehr gut gefallen. Am Abend sind wir dann wieder zu unserer Shake und Pad Thai Frau unseres Vertrauen, einfach lecker.  Gute Nacht Chiang Rai

Vorheriger ArtikelChiang Rai Tag 1 ( Heiße Quellen und die Guan Yin Statue )
Nächster ArtikelChiang Rai Tag 3 – Im Mae Fah Luang Art & Culture Park + Muschi-Cafe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein