Nochmal einen Vulkan….? Im Hostel waren sich alle einig- nationenübergreifend – die Besteigung des Santa Ana ist ein MUSS. Also machten wir uns ebenfalls auf den Weg den Berg zu besteigen. Mit von der Partie war Yasmin aus der Schweiz sowie ein bunter europäischer Mix, bestehend aus insgesamt nur 6 Personen. Los ging es bereits um 07:40 Uhr per Chickenbus. Die Fahrt dauerte nur 1,5 Stunden, also dann gleich los. Nee geht nicht, oder sollte man nicht, denn auf der Route wird man auch gern mal überfallen. So mussten wir bis 11:30 Uhr auf den Guide sowie die bewaffnete Polizei warten um mit dem Aufstieg zu beginnen. Von einem Polizisten wurden wir an der Bushaltestelle abgeholt. Dieser brachte uns dann sicher zum Ticketoffice. Dort trafen wir auf eine weitere Gruppe von 29 Personen. Guide und Polizei als Stosstrupp vorab ging es dann los. Wir erreichten den ca. 2300 Meter hohen Gipfel 1 Stunde später ( Die Bushaltestelle liegt so auf 1800 Metern ). Wir machen mal einen auf dicke Hose…. Die 500 Höhenmeter waren echt ein Spaziergang 😉 Am Gipfel angekommen erwartete uns ein grandioser Blick in den dreifach Krater inkl. einem blubbernden Schwefel / Kratersee. Der Ausblick vom Vulkan mal wieder super geil. Nach einer Stunde staunen ging es wieder zurück zum Bus. In Santa Ana angekommen ging es erstmal in den Supermarkt um das Abendessen zu kaufen. Heute mal wieder auf der Speisekarte, Spaghetti mit Soße Marke Eigenkreation. Danach ging früh ins Bett, denn wir waren mal wieder sehr sehr müde ( Nicht von diesem Pipi Vulkan, aber wohl noch vom Acatenango )

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here