Der Igidae Küstenweg und Strandparty am Gwangalli Beach

0
Straßenkunst a la " outofsteilshoop.com "

Weil’s so schön war wollten wir nochmal ans Wasser. Da kommt uns der Igidae Küstenweg doch sehr entgegen. Per Bahn und Bus ging es dann zum Ausgangsort des Küstenwegs. Zunächst ging es aber auf einen kleine Skywalk, in Korea sind die Dinger sehr beliebt. Kostet nix also rauf auf das Teil. Mit schicken Überziehern drehten wir eine Runde. Danach ging es dann auf den Küstenweg, mit Ziel der ca. 5 Kilometer entfernte Gwangalli Beach. Die knapp 5 Kilometer waren mal wieder sehr schweisstreibend aber auch sehr schön. Am Ende des Weges wollten wir dann den Rest per Taxi fahren. Gerade eingestiegen sagte uns der Taxifahrer, dass dieser gerade eine andere Tour reinbekommen hat. Auf eine Kurztour hatte der Kollege wohl keine Lust. Also gingen wir die letzten 1500 Meter dann auch noch…. Puh war das ein anstrengender Tag, den wir dann am Strand mit einigen Soju/Cider Dosen ausklingen lassen wollten. Uns hat es hier so gut gefallen, dass wir weiteres alkoholisches Material und ungesundes Essen ( Chips & Co ) in nicht näher zu beziffernden Mengen zu uns nahmen. Nur Strand, Getränke und gutes Essen, das ist dem Koreaner nicht genug und deshalb wurde neben Livemusik auch Drohnenshows ( mega geil im Nachthimmel ) und Straßenmalerei geboten. Wahrscheinlich ging hier sogar noch mehr, wir hatten aber so langsam den Überblick verloren. Mit den ” locals ” hatten wir natürlich auch mächtig Spaß. Der Koreaner trinkt und feiert ja gern mal und für heute ließ der Finanzminister einfach mal laufen. Gegen Mitternacht waren wir dann wieder im unserem Elysee. Das war mal wieder ein richtig geiler Tag. Danke an Christl und den Gwangalli Beach

Vorheriger ArtikelDer Haedong Yonggong Tempel sowie 2 Stadtstrände
Nächster ArtikelSongdo Beach & Cable car

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein