Unsere Tage in Tentena

0
Der Wasserfall

Noni aus dem Victory Guesthouse entpuppte sich nicht nur als netteste Person Indonesiens sondern auch als eine hervorragende Informationsquelle. Unser Deluxe Zimmer, einfach aber mit Warmwasser und einem schönen Gemeinschaftsbereich. Wir können gar nicht oft genug betonen wie wohl wir uns bei Noni + Familie fühlten. Wir haben bei Noni die Seele baumeln lassen und ein wenig Reiseplanung betrieben. Was geht hier noch so…. ?  Für einen Tag mieteten wir uns einen Scooter ( IDR 100.000 ) und machten damit die Gegend unsicher. Von Noni erhielten wir einen Zettel mit vielen nützlichen Information sowie den Sehenswürdigkeiten von Tentena. Dazu kam dann noch einiges an Handgeschreibsel dazu, denn wir hatten ja auch noch ein paar Fragen. Zunächst ging es zum ca. 12 Kilometer entfernten Saluopo Wasserfall. Der wurde von Noni nur beiläufig erwähnt „ nach dem Motto „ da isn Wasserfall „ wir dachten, OK ein weiterer Wasserfall auf unserer Liste. Dort angekommen – Eintritt ganze IDR 20.000 – erwartete uns eine Überraschung. Nicht nur eine intakte Infrastruktur gibt es hier ( Wege, Sitzmöglichkeiten, Toiletten ) auch der Wasserfall war mega geil. Nicht einfach so runter vom Berg, nein das Wasser strömte über insgesamt 12 Kaskaden. In vielen darunterliegenden Pools konnte man auch baden ( uns war es zu kalt ;-)). Ein weitere Sehenswürdigkeit ist der See von Tentena. Aktuell gibt es wohl keine Rundfahrten auf dem See, aber der See verfügt über kleine Strandabschnitte. Die Strandabschnitte sind meistens von irgendwelchen Resort „ belegt „  Es hat aber keiner was dagegen – war eh nichts los – wenn man einfach in das Resort spaziert und sich an den Strand setzt. Wir verbrachten den Nachmittag am See und badeten auch ein wenig. Immer am Sonnabend – und wir waren zufällig auch an einem Sonnabend in Tentena – gibt es eine Aufführung der Schule. Noni legte uns einen Besuch nahe, denn eine Nicht sollte an diesem Abend auftreten. Es sollte um 19:00 Ihr losgehen, wir gingen um 20:00 Uhr los und warteten noch 15 Minuten. Eben typisch Indonesien, wir lieben es. Nach der Tanzaufführung baten uns die beiden Moderatoren auf die Bühne. Da standen wir dann uns durften uns vorstellen, bekamen dann noch Strohhütte aufgesetzt. Das war natürlich genau unser Ding. Wir wollten uns schon aus dem Staub machen, wurden aber aufgehalten, denn wir sollten unbedingt noch den Tentena Tanz mitmachen.   Die Kinder nahmen uns an die Hand und so tanzten wir im Kreis mit immer wiederholenden Schrittfolgen. Dazu wurde indonesische Popmusik gespielt. Nach weiteren 20 Minuten war – gefühlt – das ganze Dorf auf den Beinen. Nach weiteren 30 Minuten ging uns die Puste aus. 3 Nächte und 2 volle Tage in Tentena, wir fanden es geil.

Vorheriger ArtikelReisetag von Rantepao nach Tentena
Nächster ArtikelReisetag von Tentena nach Ampana

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein