Unsere Tage in El Estor

2
Schöne Landschaft aber überwiegend Mist Wetter

Die weiteren Tage haben wir mehr oder weniger mit Reiseplanung, Lesen, Essen, Tiere streicheln, mal ne Serie schauen und natürlich viel schlafen verbracht. Der Ort selbst kam uns ein wenig suspekt vor. Auch unsere Hotelfamilie sagte, das wir besser Abends in der Anlage bleiben sollten. Wieder so ein Trick ? Ne unser Bauchgefühl sagte uns besser in der Anlage zu verweilen. Sicher geht wie immer vor !

Auf einem unserer Sreifzüge durch das Dorf hat uns jemand eine fast volle Dose Bier hinterher geschmissen. Irgend so ein muskelprotziger und besoffener Kiffer. Ein weiterer Grund bei Dunkelheit in der Anlage zu bleiben. So verbrachten wir fast alle Abende in der im oder am Bungalow. Das tolle Essen und die tollen Gastgeber machten es uns auch super einfach.

Der Ort selbst war ganz OK das ” Resort ” absolut empfehlenswert !

Vorheriger ArtikelAuf der Suche nach den schwimmenden Fleischbergen
Nächster ArtikelReisetag von El Estor via Rio Dulce nach Livingston

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein