Wir beschlossen dann ebenfalls San Ignacio und somit Belize zu verlassen. Für uns gibt es hier nix mehr zu holen. Natürlich werden wir hier noch weitere Ausflüge angeboten, aber das machen wir in ähnlicher Form dann in Guatemala. Da die komplette Strecke in lediglich 2,5 Stunden zu bewältigen ist ( nur 81 Kilometer ) haben wir es sehr entspannt angehen lassen. Locker ausschlafen, Rucksäcke packen und auf zum Busterminal. Mit dem Chickenbus ging es dann erstmal in das Grenzdorf „ Benque / Belize „  Dort schaufelten wir uns erstmal ein paar Tacos rein.  Zu Fuss ging es dann zur Grenze. Was sehen unsere Augen 1 Kilometer vor der Grenze ? Genau eine Autowaschanlage, die auch Ceviche verkauft. Also gleich rein da auf eine Ceviche ( Auf Empfehlung eines Kunden bestellte ich diesmal Ceviche mit Rindfleisch ) und ein Bierchen. Was für ein Zufall im Fernsehen lief dann auch noch Fussball ( Belize gegen Honduras ). Die 6. Herren von Germania Schnelsen hätte besser gegen Honduras ausgesehen 😉  Das war schon mal ein nette Annäherung an Guatelmala. Also weiter die letzten Meter zu Fuss. Vor der Grenze noch unsere letzten Belize Dollar und Mexiko Peso ( Mist Kurs ) umgetauscht und schwups waren wir in Guatemala. Die Immigration in Guatemala sieht aus wie eine Hotel Rezeption. Eine offene Halle mit Fernseher ( da lief auch Fussball ).  Nach ein wenig hin und her mit den Schleppern entschieden wir uns für ein Bierchen am Fluss. Auch hier tolles Wetter und nette Menschen. Das Bier ist hier schon mal viel günstiger als in Belize…. Es war bereits früher Nachmittag als wir den Bus nach El Remate bestiegen. 1,5 Stunden später erreichten wir dann diesen entspannten Ort. Eine günstige Unterkunft am Petén-Itza See war schnell gefunden. Da hat die Reise Christl mal wieder einen tollen Ort ausgepackt.  Am Abend gab es dann noch Nudeln. Echt lecker aber jetzt schnell ins Bett. Wir sind sehr sehr Müde.

Das war ein toller Tag. Auch wenn es locker von Belize nach Guatemala ging sind die Spaziergänge über die Grenze immer etwas besonderes für uns.  Allein die Autowäsche mit Restaurant und Sports Bar war der Kracher. Wie wir schon des öfteren unseren Familien und Freunden sagten „ Das Leben meint es gut mit uns  „  Das müssen wir einfach nochmal loswerden, den Reisen bringt uns noch immer super viel Spaß

Willkommen in Guatemala @ outofsteilshoop.com

6 KOMMENTARE

  1. Hey ihr beiden!
    Bin endlich mal wieder dazu gekommen euren Blog zu lesen (dank der Wochenend-Frühschicht) und habe mir mal ein paar Tipps für unsere anstehende Reise geklaut 😉
    Danke, dass ihr uns immer noch mit euren tollen Bildern und Erzählungen auf dem Laufenden haltet!
    Ganz liebe Grüße und fühlt euch gedrückt!!
    Juli

  2. Hallo ihr Weltreisenden, wir sind jetzt wieder daheim in Deutschland und versuchen zu arbeiten. Aber leider oder zum Glück ist der Kopf noch nicht ganz da! Oh – wie gerne wären wir jetzt auch in Guatemala, aber ich hab ja alle Infos für die nächste Reise gespeichtert.
    Nach unserer Trennung auf dem Markt in San Ignacio sind wir ja mit dem Chickenbus Richtung Belize City und dann weiter nach Süden. Wieder ganz anders und dann kamen wir nicht bis Hopkins, sondern studierten das Leben der Garifuna in Dangriga, ganz ohne andere Touristen. Ein tolles Erlebis, zumal wir eine tolle Unterkunft mit Meerblick und eigenem Stand hatte und Uli natürlich auch gleich viele Freunde hatte (Hello tall man!). Irgendwie hatten wir das Gefühl, nicht mehr aus Belize rauszukommen und fuhren darum in einem Rutsch an den Zuckerrohrfeldern bis Merida. Hat uns auch super gefallen (Kaufrausch mit 4 Taschen für alle unsere Lieben).
    Es war so toll und wir wünschen euch weiterhin noch unvergessliche Tage! Hat uns sehr gefreut euch getroffen zu haben!!! Viele liebe Grüße aus Augsburg, Uli und Miriam

    • Hallo Ihr Lieben, na das hört sich super an. Kleiner Tipp, lasst es langsam angehen 😉 Wir haben einen kleinen Abstecher nach Honduras gemacht, lag gerade gut auf dem Weg. Hier bleiben wir erstmal ein paar Tage und dann geht es zurück nach Guatemala oder auch nicht….. Weiterhin viel Gesundheit und gute Geschäfte. Bis bald und Ahoi Christina und Winnie

      • Hallo in die Welt aus dem eitergelben Augsburg. Das ganze Fernweh, das ihr aufrecht erhält, lässt sich nur mit dem guten Pott und Orangensaft betäuben! Hört sich irre interessant an. Nur noch 50 Weinprobe und wir kommen wieder! Viele liebe Grüße Uli und Miriam

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here