…oder besser bekannt als die Terrakotta Armee. Schon wieder so heiss aber die Terrakotta Armee ist eben ein MUSS für jeden China Besucher. Also machten wir uns per Stadtbus auf den Weg in das ca, 80 Kilometer entfernte Mausoleum. Hier ein paar Informationen für alle Interessierten:

Die Terrakotta Armee wurde im Jahre 1974 bei der Erstellung einer Bewässerungsanlage entdeckt. Nach und nach wurde dann in den Folgejahren ein “ Wunder “ ausgegraben. Die Armee bewacht symbolisch das Grab des ersten Kaisers von China ( Emperator Qin Shi Huang ). Die Armee war mit echten Waffen ausgerüstet um das Grad zu verteidigen. Die Terrakottaarmee von Xian wurde, als Teil der Grabanlage, zwischen den Jahren 246 bis 208 vor unserer Zeitrechnung erstellt. An der Grabstätte des ersten Kaisers von China waren bis zu 700.000 Arbeiter gleichzeitig tätig.

Eine atemberaubende Anlage ! Wir gehen mal davon aus, dass die Arbeiter noch viele viele Jahre Spaß beim “ buddeln “ haben werden. Zumal zukünftig noch vorsichtiger agiert werden soll um auch die Farbenpracht der Soldaten etc zu erhalten. Nur was für sehr geduldige Menschen. Wir haben in der Anlage dann den halben Tag verbracht. Hier war ordentlich Gedränge, denn jeder wollte das eine Photo schiessen. Wir haben wir immer mitgedrängelt und einen tollen Tag am Mausoleum verbracht. Eine toller Anlage und nochmals, ein MUSS für alle China Besucher.

Am Abend sind wir in das innerhalb der Befestigungsanlage befindliche muslimische Viertel gegangen. Hier war ordentlich was los und wir haben den Abend bei tollem Essen genossen. Zurück im Apartment ging es dann mal wieder ans packen. Wir nähern uns Tibet……

 

2 KOMMENTARE

  1. Hej,
    super Bilder… schöne Erinnerung.

    Das war doch dort, wo nicht fotografiert werden durfte… ;))
    Hat sich wohl im Zeitalter der ‚Mobilen‘ was getan.
    Drück Euch?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here