Ausgeschlafen machte ich mich am Morgen auf den Weg zum Hans. Mal schauen ob wir ein paar Tipps zu günstigen Privatunterkünften mit eigenem Bad inkl. Heißwasser bekommen können. Das war schnell abgehakt, denn Hans hat kurz bei Lars von der VulcanoLodge angerufen und ich ging die paar Schritte dorthin. Ein toller Garten mit klasse Bungalows inkl. Terrasse und allem Luxus, den wir uns dann auch gönnten. Warum auch nicht, denn wir hatten vor ein paar Tage länger an diesem wunderschönen Ort zu verweilen. Da wir beide etwas kränkelten, war dies der beste Ort zum Entspannen und wieder Gesund werden.

Wir verbrachten 10 tolle Nächte in Jaibalito. Was gibt es hier zu tun ? Man kann ein bisschen wandern, aber ansonsten gilt hier eines…. Entspannung, Entspannung und nochmals Entspannung sowie die tolle Aussicht auf die Landschaft geniessen. Ein klasse Ort um die Seele baumeln zu lassen. Hierher verirren sich meist nur Touristen um bei Hans mal wieder so richtig toll zu Essen. Ansonsten geht hier zum Glück nicht viel. Hier hängen dann noch ein paar Langzeiturlauber und Aussteiger rum. Hatten wir das schon gesagt…., ein geiler Ort um abzuhängen.

Wir haben uns die am See gelegenen Orte per Boot angeschaut. Nette Orte, aber in Jaibalito hat es uns am besten gefallen. Keine Autos, keine Hektik, nur ein / zwei Tuk Tuks.

Guatemala hat uns mal wieder überrascht, denn der Lago de Atitlán ist für uns einer der schönsten Orte, die wir bis jetzt gesehen haben. Landschaftlich Extremist sehr geil !

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here