Die Fahrräder hatten wir ja schon am Vorabend gemietet, die Eintrittskarten ebenfalls gekauft. So konnten wir den Tag entspannt angehen. Frühes aufstehen bringt nicht viel, da es schon ab 07:00 Uhr 32 Grad hat. Also um acht los und auf ins Abenteuer. Geschafft haben wir drei Tempel an diesem Tag. Bei der Hitze ging einfach nicht mehr.  Am Tempel Ta Prohm haben wir die Hamburger getroffen und uns mal locker zum Abendessen verabredet. Ein schöner Tag der Nachts um 00:30 Uhr endete.Besichtigte Tempel: Angkor Wat, Bayon und Ta Prohm.

 

3 KOMMENTARE

  1. Wir wünschen Euch weiterhin eine super Reise! Es war sehr schön, Euch kennenzulernen, leider viel zu kurz. Vielleicht klappt es ja noch mal in einigen Wochen im Süden Kambodschas, würde uns sehr freuen. Wenn nicht, dann in Hamburg. Alles Gute und Liebe von Anne und Nils

  2. Sehr schön! Da kommt doch glatt das Fernweh auf ….

    Und solltet ihr auf Lara Croft aka Angelina Jolie treffen, bitte herzlich grüßen!!!

    So long,
    Jacko

  3. Hallo Sir Winnie,

    ist ja toll, was ihr hier aufgebaut habt. Angkor Wat hätte mich übrigens auch sehr interessiert, hatte vor vielen Jahren schon mal die Tempel in Khajuraho (Indien) gesehen – eine völlig fremde Welt!

    Liebe Grüße und gute Weiterreise

    Ralf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here