Mit einer leichten Verspätung sind wir am 31.10.2016 um 23:45 Uhr in Mexiko City angekommen. Wir waren dann mit Wartezeiten über 30 Stunden unterwegs. Zum Glück konnten wir die eine oder andere Minute schlafen. Nach der Ankunft hieß es dann Gepäck aufnehmen, zum Geldautomaten und dann zum Taxi. Nachts in Mexiko City mit den öffentlichen fahren, trauten wir  uns nicht ( mal ganz davon abgesehen war weit und breit kein Bus zu sehen ). In der Unterkunft sind wir dann so gegen 01:30 Uhr angekommen. Wir haben uns mal wieder für die AIRBNB Variante entschieden ( Unsere Gastfamilie: Virry aus Amsterdam und Adrian aus Mexiko ). Wir sind dann nach einer kurzen Plauderei ins Bett gefallen.

Unsere Ankunft in Mexiko fiel direkt in einen der wichtigsten Feiertage, den “ Tag der Toten “ Wir haben uns die ersten beiden Tage unters Volk gemischt und die Stadt sowie die Einwohner auf uns wirken lassen. Das war ein super Einstieg. An den Tagen vom 31.10 bis 02.11.2016 wird der Toten gedacht. Es hat sich leider zu einer Art Halloween entwickelt ( Doofe Amis ) Das Brauchtum wurde von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlichen immateriellen Erbes der Menschheit ernannt. Die Feierlichkeiten gelten als bedroht, da zunehmend kommerziell ausgerichtet.

Kurz noch dazu:

Nach altmexikanischem Glauben kommen die Toten einmal im Jahr zum Ende der Erntezeit zu Besuch aus dem Jenseits und feiern gemeinsam mit den Lebenden ein fröhliches Wiedersehen mit Musik, Tanz und gutem Essen.

Wir können schon jetzt sagen, dass Mexiko eine tolle Wahl ist !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here