Das Busticket für die Abfahrt um 12:00 Uhr hatten wir uns schon am Vortag besorgt. Schon frühzeitig am Terminal angekommen war noch Zeit für ein verspätetes Frühstück. Was für ein Zufall denn gegenüber vom Busterminal gab es Ceviche…. Also gleich rüber und ne Runde was Essen. Es war nur noch eine Portion da, deshalb gab es für die Christl Baguette mit Fisch. Beides super geil lecker. So haben wir es am liebsten. Mit den “ locals “ super, entspannt, gemütlich und günstig essen. Um 12:00 Uhr ging es dann auch pünktlich los. Um 14:00 Uhr haben wir dann Tizimin erreicht. Der Anschlussbus fuhr dann 3 Minuten später. In Rio Lagartos sind wir dann so gegen 16:00 Uhr angekommen. In Rio wurden wir von einem “ Schlepper “ in Empfang genommen ( machen wir ja ganz gern mal ). Dieser brachte und in die Posada Merci. Hörte sich nicht mexikanisch an und auch ein wenig teuer. Zimmer mit Balkon, Klimaanlage….. Auch mal was anderes und sogar mit Meerblick. Kurz mit der Dame verhandelt und rein ins Zimmer. Wir sind dann noch ein wenig an der Promenade entlang gelaufen und haben dabei ein kleine Wasser Tiere Erkundungstour für den nächsten Tag gebucht ( Endlich mal wieder Boot fahren ). Echt krass war, dass wir an einem Bootssteg ein Krokodil gesehen haben. Sind wir in unserem Hotelzimmer sicher ? 😉

Am Abend musste es dann wieder eine Ceviche her. Warum immer das Zeug ? Probiert es auch mal, dann werdet Ihr schon sehen.  Am Abend im Zimmer, im Bett gab es dann noch eine Mische. Wir müssen um 05:00 Uhr wieder hoch und deshalb geht es früh ins Bett. Die Flamingos wollen wir auf gar keinen Fall verpassen.

Etwas windig hier aber nix los. Schön am Wasser, das ist was für die La Christl und mich. Es spielten sich hier so Szenen ab, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Die Frauen fischen an der Promenade nach Garnelen, die Kerle reiten mit Pferden durch das Dorf. Alles mega entspannt und natürlich bei tollem Wetter. Geil hier !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here