Wir kommen weiter von den Metropolen in die kleineren Orte. Jeder der von uns besuchten Orte hat einen Hauptplatz ( Zocalo ) der, je kleiner der Ort wird, an Gemütlichkeit zunimmt. Nachdem wir also unser Unterkunft des Vertrauens gefunden haben machten wir uns daran die Stadt zu erkunden. Wie immer haben einen tollen Mix aus Kultur, Entspannung, Essen, Aktivitäten, Trinken usw. gefunden. Oaxaca in einem tollen Tal gelegen bietet ein tolles Klima. Tagsüber so um die 20-25 Grad, geht es am Abend so auf 10 Grad runter. Einander wärmen und ein / zwei Getränke zu sich nehmen ist doch immer wieder schön ( auf der tollen Dachterrasse ). Die bunten Häuser, das historische Zentrum machen Oaxaca zu einer tollen Stadt, die auf jeden Fall eine Reise wert ist. Auch wenn es an einem Abend eine Explosion gab ( Angeblich ein Lehrerstreit ) – die Anwohner sagten wir sollen lieber zurück in die Unterkunft gehen – fühlten wir uns in Oaxaca immer sicher ( und in ganz Mexico ebenfalls ).  Man geht ja auch in Hamburg – Blankenese NICHT nach Einbruch der Dunkelheit spazieren ( Steilshoop spielt hier natürlich in einer ganz anderen Liga und ist absolut sicher ). Geiles Oacaxa, gern kommen wir wieder ( Das haben wir auch schon 18.000 mal gesagt ). Tschüß !

Ach ja…. Im Grill-Fleisch-Markt haben wir einen alten Bekannten wieder getroffen. Der Kollege hat uns per Anhalter vom Berg Izta / Popo mitgenommen. Habe ich erst gar nicht geschnallt….. Echt krass, was für ein Zufall

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here