Den zweiten Tag in Valladolid haben wir mit Faulenzen verbracht. Ansonsten nichts besonderes los hier. Der Stadtkern wird am Nachmittag von Tagestouristen aus Cancun oder so belagert. Erst am Abend kehrt dann wieder ein wenig Ruhe im Ort ein. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten sind die Immobilien im historischen Stadtkern nicht vollständig vermietet. Wahrscheinlich können sich das die Einheimischen nicht leisten. Auch zu beobachten ist, dass viele “ Langnasen “ Restaurants oder Hotels führen. Dadurch verliert das ganze an mexikanischer Herzlichkeit. Die Nähe zu Cancun oder anderen Kreuzfahrtterminals wirkt sich – für uns – negativ auf die Stadt aus. Klar, dass sich alle Chichin Izta anschauen wollen……  War ganz OK hier 😀 Hier ein paar Impressionen. Wir klingen gelangweilt ? Nein. Es ist nur so, dass uns dieser Ort nur Semi gefallen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here