Noch eine Stadt auf dem Weg nach Barcelona liegt vor uns: Saragossa (Zaragoza). Die 400 km waren schnell und problemlos geschafft und eine Unterkunft in Saragossa hatten wir auch mal wieder schnell. Nix dolles, aber dafür günstig und für eine Nacht wird es wohl gehen. Wir machten uns gleich auf Erkundung der Altstadt. Hier etwas moderner, mit vielen Geschäften, aber auch mit viel Flair und einer Wahnsinns Kirche. Das konnten sie wirklich gut, die Spanier! Wir gönnten uns einen letzten Liter Sangria und genossen die letzten Sonnenstrahlen, bevor es dann bald ins kalte Deutschland geht. Am Abend wollten wir nochmal Tapas essen. Da wir uns mal wieder nicht entscheiden konnten und auch nicht so lange warten wollten, gingen wir einfach in ein Restaurant mit Tapas-Buffet. Von allem etwas zum Abschluss, so soll es sein. Die Stadt am Abend war noch schöner, klasse.  Wir machten uns dann wieder auf ins Hotel und versuchten zu schlafen. Leider war das Zimmer in der Pension sehr hellhörig, an Schlaf war kaum zu denken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here