Unser heutiges Ziel: Unser erster Nationalpark in Südafrika, der Addo Elephant National Park. Wir sind sehr gespannt. Früh machten wir uns in Jeffreys Bay auf den Weg um so viel Zeit wie möglich im Park zu haben. Um 10 Uhr kamen wir an, die Formalitäten waren schnell erledigt, und los ging unsere erste Safari. Die ersten Tiere die wir sichteten waren Kudus, dann Schweine, ein Schakal, Zebras, Büffel und dann standen sie da plötzlich in voller Größe: die Elefanten. Ein tolles Erlebnis. So ging es dann weiter immer wieder begegneten uns Tiere und das in – na ja, fast – freier Wildbahn. Wirklich toll! Wir suchten uns eine Unterkunft in dem Örtchen Addo, nicht weit vom Eingang des Parks entfernt, denn am nächsten Morgen soll es gleich nochmal auf Safari gehen. Wir übernachteten das erste Mal in einem Rondavel, ein typisches südafrikanisches Haus und hatten ein super leckeres Abendessen! Ein toller und ereignisreicher Tag! Am nächsten Tag machten wir alles genau so. Wir verbrachten den ganzen Tag im Park und wurden belohnt. Die Elefanten waren wirklich an jeder Ecke zu sehen und sogar zwei Löwen-Damen haben wir gesehen. Am Abend fuhren wir am südlichen Gate wieder raus um uns in der Ortschaft Colchester ein Hotel zu suchen. Das war uns alles zu teuer und konnte sich einfach nicht mit der letzen Unterkunft messen. Obwohl Colchester wirklich schön liegt, am Sunday River mit riesigen Sanddünen. Also beschlossen wir zurück nach Addo zu fahren und unser Glück nochmals im selben Hotel sowie im selben Restaurant zu versuchen. Warum auch immer Neues ausprobieren 😉 Und es hat sich bewährt. Wir sind begeistert von unseren ersten Tierbeobachtungen und freuen uns auf mehr!

 

 

 

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here