Bevor es weiter geht mussten wir erstmal unsre Panne bei der Autovermietung melden. Alles ganz unaufgeregt und unkompliziert, wir sollen einfach zur nächsten Werkstadt und den Reifen reparieren lassen. Gesagt, getan! Das ging ratzfatz für schlappe ZAR 50,00 ( ca. EUR 3,30 ). Und auf nach Sabie. Schnell eine Unterkunft gesucht, uns eingerichtet und gleich weiter Richtung Blyde River Canyon, der drittgrößte Canyon der Welt. Wir sind mit dem Auto am Canyon entlang gefahren und haben an den Aussichtspunkten diverse Stopps eingelegt. Bei den Aussichtspunkten waren diverse Felsformationen zu bestaunen. Wirklich beeindruckend! Abends kochten wir uns mal wieder lecker Nudeln mit Frikadellen. Am nächsten Morgen machten wir uns wieder auf den Weg in den Canyon, dieses Mal wollen wir eine Wanderung machen. Es gibt nicht viele Wege die man an einem Tag schafft und die fünfstündige Belvedere-Wanderung soll sehr steil und schwer sein, überall steht das so geschrieben und alle die man fragt bestätigen es. Na ja, wir wollen es trotzdem mal wagen, umdrehen können wir ja immer noch. Und schließlich erwarten wir atemberaubende Ausblicke in den Canyon. Dafür können wir uns auch mal ein bisschen anstrengen. Mhhhh…. Das war irgendwie nichts. Anstrengend? Das kennen wir anders! schon klar, was man bergab geht muss man auch wieder bergauf gehen, aber es waren nur zwei kurze steilere Abschnitte, der Rest war wirklich moderat. Vielleicht kommt diese Einschätzung daher, dass der Südafrikaner sich grundsätzlich eher weniger bewegt?!? Und zu der Aussicht… War nett, aber das haben wir uns ein bisschen anders vorgestellt. Die meiste Zeit gingen wir durch Wald und konnten gar nicht in den Canyon rein schauen, obwohl wir ja drin waren. Am Ziel stand ein altes Gasthaus, das gerade renoviert wurde, auch hier konnte man nicht sehr viel sehen! Wir hätten noch ein Stück weiter runter zu einem Wasserfall gehen können, aber wir hatten keine Lust mehr. Wieder am Eingang angekommen haben wir es uns dann lieber noch bei den Potholes gemütlich gemacht, eine tolle Felsformation. Alles in allem war es trotzdem ein schöner Tag und der Blyde River Canyon ist absolut ein Besuch wert!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here