Um 08:00 Uhr zum Frühstück und um 09:00 Uhr Treffen mit der Reisegruppe in der Lobby. Mal schauen was uns hier erwartet. Auf den ersten Blick ein vernünftiger Haufen, Danny unser Reiseleiter auch OK. Zunächst ging es zum einem Aussichtspunkt um den Potala Palast best möglichst in den Kasten zu bekommen. Danach haben wir den kleinen Gebetsweg ( Kora ) um den Palast beschritten. Mit uns viele andere Touristen und noch mehr Gläubige. Dann ging es endlich los. Unsere Besichtigung war für 12:00 Uhr gebucht. Aufgrund der Massen an Menschen wird man regelrecht durch den Palast gescheucht. Öffentlich zugänglich sind lediglich 1/4 der gesamten Anlage. Wir waren vornehmlich in den roten Gebäudeteilen unterwegs. Dabei handelt es sich um die Räumlichkeiten der Dalai Lamas. Zur Info, der aktuelle – 14. – Dalai Lama befindet sich im Exil in Indien. Bilder etc vom 14. Dalai Lama sind strengstens verboten. Was wir davon halten, würde den Rahmen sprengen. Sind aber froh, dass wir Tibet zum Ende von China machen, denn wer weiss vielleicht wären wir nicht nach China gereist…… Kurz zu den Fakten:

–> Bewohnt wurde der Potala Palast vom 5. bis 14. Dalai Lama ( 14. bis zum Exil )

–> Von 1642 bis 1959 offizielle Residenz sowie Regierungssitz der Dalai Lamas

–> Der erste Palast wurde bereits im 7. Jahrhundert angelegt.

Die Besichtigung führte uns durch kleine enge Räume die bestückt sind mit etlichen Religiösen Gegenständen, Figuren, Statuen etc.  Wir schauten uns zudem etliche Schlafräume, Konferenzräume, Gebetsräume etc an. Auch wenn es alles sehr schnell ging konnten wir ein wenig Magie aufsaugen. Glücklicherweise hat der Potala Palast als einer der wenigen Kulturstätten die Kulturrevolution überstanden. Eine Schande was damals passiert ist.

In Gedanken an den Potala Palast ging es weiter zum Sera Kloster.  Das Sera Kloster ist eines der großen 3 Klöster der Gelugpa Sekte des tibetischen Buddhismus. Erbaut wurde das Kloster im 17. Jahrhundert und diente den religiösen Führern als Rückzugsort. Eine tolle Anlage !

Ein wirklich erstklassiger Tag in Lhasa mit natürlich dem Potala Palast als das TOP Ereignis. Mit der Reisegruppe haben wir ins schwarze getroffen. Ein paar nette Kontakt haben wir bereits knüpfen können. Wir würden heute Nacht gern vom Potala Palast träumen……

2 KOMMENTARE

  1. Das sind nochmal tolle Bilder-werde wohl auch vom Potala Palast träumen… Schick gern noch etwas von der ‚Magie‘.
    Sag mal, isses nich kalt in diesen Höhenlagen(?) + Christina imT-Shirt…
    Ahoi

    • Das wäre was für Dich. Toll hier ! Lhasa liegt auf 3700. Wir hatten hier immer so 23 Grad. Abends wurde es dann frisch aber ein Pullover genügte. Weitere tolle Bilder folgen. Also festhalten?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here