Reisetag von Krabi nach Phang-Nga

0
Ausblick vom unserem Zimmer

Nun hieß es mal wieder Abschied nehmen. Wir packten unser Zeug am Vormittag zusammen und machten uns auf zur Hauptstraße. Per Songthaew ging es vom Zentrum erstmal zum Busbahnhof. Dort angekommen – wie es so immer der Zufall wollte – kam uns gerade ein Bus in Richtung Phang-Nga entgegen.  Kosten für die Fahrt, THB 100,00 pro Person. Nach ca. einer Stunde erreichten wir das Busterminal von Phang-Nga. Am Terminal erwartete uns Mr. Kean und erklärte uns wo wir übernachten können, es was zu futtern gibt und natürlich machte uns Mr. Kean ein Angebot für eine Bootstour in die Phang-Nga Bucht ( der Grund unseres Besuches hier in Phang-Nga ). Die meisten Touristen machen die Tour von Krabi oder Phuket, aber wir wollen unser Geld lieber in die lokalen Anbieter investieren. Ausserdem haben wir ja ausreichend Zeit. Bei gefühlten 18.000° Grad machten wir uns auch die Suche nach einer Unterkunft. Die ersten beiden Hotels waren nichts nichts ( zu teuer oder zu schrottig ). An der Straße sprach uns ein Junger Mann ( Chilene aus London, der mit seiner Frau hier wohnt ) und bot uns seine Hilfe an. Diese nahmen wir dankbar an und kehrten dann in das erste von Ihm genannte Hotel ein ( auch wenn er sagte “ist dreckig….. “). Wir richteten uns ein und erkundeten die Stadt. Auch hier keine weiteren Touristen…. Nach einer Nudelsuppe + Bratreis machten wir uns wieder in Richtung Hotel und buchten den Ausflug für den nächsten Tag. Am Abend besuchten wir dann noch das Phang-Nga Festival. So eine Art Dom inklusive Fresserei auf Thai. Das war ein schöner Abschluss eines heißen Tages.

Vorheriger ArtikelUnsere Tage in Krabi
Nächster ArtikelBootstour durch die Phang-Nga Bucht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein